Symbolbild für die von Redact umgesetzte Produktion des Spital Emmental Podcasts.

Spital Emmental

Gesundheitspodcast im Trend

Symbolbild für die von Redact umgesetzte Produktion des Spital Emmental Podcasts. scroll

Mit dem neuen Podcast wird das Spital Emmental jetzt auch hörbar. Für das Konzept und die Umsetzung zeichnet Redact verantwortlich.

Diese Kompetenzen bringen wir ins Projekt ein

Beratung, Storytelling, Prozesse, Podcast-Techniken

Stimmen aus dem Gesundheitswesen 

Das Spital Emmental sorgt an zwei Standorten, in Burgdorf und Langnau, für die medizinische Versorgung und das Wohl der Menschen. Viele Informationen stehen bereits heute auf der Website und dem Blog des Spitals zur Verfügung. Mit dem Podcast eröffnen sich zusätzlich neue Möglichkeiten der Informationsvermittlung, indem ein emotionales Hörerlebnis geschaffen wird. Redact sorgt für die richtige Kombination von Storytelling, digitaler Technik und Auffindbarkeit.  

Das Spital Emmental nimmt damit ein Bedürfnis der Menschen auf, denn das Audioformat ist auch im Gesundheitswesen angekommen. Mit dem Podcast verfolgt das Spital klare Ziele: Nähe zum Publikum schaffen, Expertenstatus aufbauen und komplexe medizinische Themen verständlich vermitteln. Spannende Interviews und Hintergrundberichte bieten den Zuhörerinnen und Zuhörern die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken bzw. zu hören. 

Content hörbar gemacht 

Gesundheitsthemen als Podcast umzusetzen, ist sinnvoll. Denn das Audioformat findet immer mehr Zuspruch. Das hat gute Gründe: Die menschliche Stimme transportiert Emotionen wie kaum ein anderes Format. So schafft das Spital emotionale Bindung und Vertrauen zur Community. Ein weiteres grosses Plus: Podcasts lassen sich fast überall konsumieren. Im öffentlichen Verkehr oder im Auto sind sie informative Begleiter, dem Radio nicht unähnlich. Zudem machen Podcasts Informationen auch jenen Menschen zugänglich, die aus welchen Gründen auch immer weder Videos anschauen noch Bloginhalte lesen können. 

Der erste Spital Emmental Podcast. Ein Gespräch zwischen Barbara Affolter, Leiterin Palliative Care am Spital Emmental, und Gaston Haas, Berater und Redaktor bei Redact.
Einblick in die Produktion des ersten Spital Emmental Podcasts: Mit dabei waren Barbara Affolter, Leiterin Palliative Care am Spital Emmental, und Gaston Haas, Berater und Redaktor bei Redact.

Der Podcast richtet sich an aktuelle sowie potenzielle Patientinnen und Patienten sowie an Mitarbeitende und Partner des Spitals. Und natürlich an alle Menschen in der Region, die sich für Aspekte rund um Gesundheit und Medizin interessieren: Ob ein neues Geburtshaus, Früherkennung von Darmkrebs oder das Thema «Digital Health», die Themenpalette ist vielfältig und lässt sich beliebig erweitern. 

Ausgehend von Alltagsfragen eines Laien führen wir mit einer Expertin oder einem Experten ein rund 20- bis 30-minütiges Gespräch. Die Aufnahmen und die Postproduktion übernimmt ein professioneller Tontechniker, so dass der Podcast auch technisch höchsten Ansprüchen genügt. «Meh Gsundheit, meh Läbe, meh Wüsse» – der Podcast des Spitals Emmental ist ein Türöffner für die vertiefte Auseinandersetzung mit Themen, die uns alle angehen. 

Neugierig? Hören Sie auf spital-emmental.ch oder auf Spotify in den Podcast rein. 

Treffen Sie den richtigen Ton 

Podcasts liegen aktuell hoch im Trend. Das Content-Format lässt sich mit einem überschaubaren Aufwand produzieren. Ob Strategie, Konzept, Umsetzung oder Postproduktion, wir unterstützen Sie bei Ihrem eigenen Corporate-Podcast. Kontaktieren Sie mich.  

Michael Frischkopf