Redact Kommunikation AG
Europa-Strasse 17
CH-8152 Glattbrugg

+41 43 543 22 20
hello@redact.ch

Google Maps

Website-Audit: Basis für den gelungenen Web-Relaunch

Sie sollten Ihre Webseite regelmässig auf technische, funktionale und inhaltliche Aspekte überprüfen. So stellen Sie sicher, dass sie optimal funktioniert und die Anforderungen Ihrer Nutzerinnen und Nutzer erfüllt. Ein Audit gehört auch unbedingt auf Ihre Relaunch-Checkliste: Prüfen Sie Ihre Webseite nicht gründlich, verschwenden Sie womöglich Ressourcen.  

Website-Audit vs. Content-Audit: Was ist der Unterschied?

Ein Website-Audit bewertet die technischen Aspekte einer Website. Ein Content-Audit konzentriert sich auf den Inhalt. Die beiden Auditformen bilden die Basis einer fundierten Content-Strategie und analysieren unterschiedliche Parameter: 

Definition Website-Audit

Ein Website-Audit überprüft die Webseite auf technische, funktionale und sicherheitsrelevante Aspekte. Er beinhaltet beispielsweise 

  • die Website-Architektur 
  • die Navigation 
  • die Ladegeschwindigkeit 
  • die mobile Optimierung 
  • die Sicherheit 
  • die Nutzerfreundlichkeit
  • die On-Page-SEO-Elemente (Meta-Tags, Überschriften, Keyword-Dichte und Linkstruktur) 

Definition Content-Audit

Ein Content-Audit überprüft den Inhalt einer Website, also Texte, Bilder und Dateiformate wie Videos und Audios. Der Audit zeigt, welche Inhalte vorhanden sind, wie relevant sie sind und wie sie sich auf die Nutzererfahrung auswirken. Er umfasst unter anderem  

  • die Qualität des Contents 
  • die Aktualität 
  • die Lesbarkeit 
  • die Strukturierung des Contents 
  • die Suchmaschinenoptimierung  
  • die Zielgruppenrelevanz 

Sie können einen qualitativen oder quantitativen Content-Audit machen.  

Checkliste Website-Audit

Wann sollte ich einen Website-Audit durchführen? 

Wir empfehlen, Ihre Webseite mindestens einmal im Jahr zu analysieren. Es gibt aber Situationen, in denen Sie unbedingt einen Audit machen sollten: 

Kompletter Website-Relaunch 

Wenn Sie einen Website-Relaunch planen, ist ein Website-Audit ein wichtiger erster Schritt, um Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben. 

Partieller Website-Relaunch

Statt eine Webseite komplett neu zu gestalten, kann es effektiver sein, schrittweise einzelne Themen und Seiten zu verbessern – beispielsweise, wenn es eine grosse Website ist oder wenn einzelne Bereiche der Website businessrelevanter sind. Der Audit sollte sich dann auf die entsprechenden Website-Bereiche konzentrieren. 

Nach Änderungen an der Webseite 

Haben Sie das Design oder Funktionen geändert? Prüfen Sie mit einem Audit, ob alles wie vorgesehen funktioniert. 

Bei Problemen mit der Nutzererfahrung 

Haben Sie Feedback zu Problemen mit der Navigation oder bestimmten Funktionen erhalten? Mit einem Website-Audit finden Sie heraus, wo diese Probleme auftreten. 

Bei Änderungen des Suchmaschinen-Algorithmus

Wenn Google oder andere Suchmaschinen ihre Algorithmen ändern, rankt Ihre Webseite vielleicht nicht mehr gleich. Mit einem Audit finden Sie heraus, wie Sie Ihre Website am besten anpassen. 

Wenn Ihre Webseite gehackt wurde 

Wurde Ihre Webseite gehackt, müssen Sie schnell handeln. Ein Website-Audit hilft, Schwachstellen bei der Sicherheit Ihrer Website zu finden und zu schliessen. 

Bei Content-Migrationsprojekten 

Listen Sie per Audit alle Seiten, Dokumente und Content-Typen auf, bevor Sie Inhalte von einem System in ein anderes überführen. Dies ist die Basis für Ihre Migrationsstrategie.  

Illustration eines Webinars, das auf einem Laptop laeuft

Webinar: Vom kreativen Chaos zur strategischen Themenplanung

Eine Fülle an Themen und kreativen Ideen, aber zu wenig Budget und Ressourcen, um alle umzusetzen? Und zu wenig Know-how, um Ordnung ins kreative Chaos zu bringen? Kein Problem: In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Themen strategisch organisieren, bewerten und priorisieren. Damit Sie Ihre Ressourcen für diejenigen Inhalte einsetzen, die wirken. 

Jetzt anmelden






Marc Boesch, Head SEO & Analytics bei Redact

«Sie wollen wissen, wo Sie Ihre Ressourcen und Ihr Budget einsetzen sollten, um die meiste Wirkung zu erzielen? Dazu müssen Sie wissen, welchen Content Sie haben, wo sich dieser befindet, welche Themen er behandelt und ob er gut ist – kurz: Sie müssen einen Website-Audit machen.» 

Marc Boesch, Head SEO & Analytics bei Redact
Marc Bösch, Lead SEO & Analytics bei Redact

Was soll mein Website-Audit überprüfen?

Das kommt auf Ihre Ziele an. Wollen Sie ein besseres Suchmaschinenranking erreichen, dann konzentrieren Sie sich auf die On-Page-SEO-Elemente und die Ladegeschwindigkeit. Ist Ihnen eine optimale Nutzererfahrung wichtig, überprüfen Sie, ob Ihre Webseite aktuellen Standards und Best Practices entspricht. Vor einem Website-Relaunch lohnt sich ein umfangreicher Audit, um aktuelle Probleme aufzudecken und auf der neuen Webseite zu verbessern.  

Welche Tools helfen mir beim Website-Audit?

Neben der guten alten Excel-Liste gibt es hilfreiche Tools, die Ihnen die Audit-Arbeit erleichtern. Wir bei Redact arbeiten beispielsweise gerne mit einem Crawling-Tool wie Screamingfrog, um schnell eine Übersicht über die gesamte Website inklusive aller URLs und Dateiformate zu erstellen. Diese exportieren wir dann in ein Excel-File und modifizieren sie nach unseren Ansprüchen. Die Basisversion von Screamingfrog ist übrigens gratis. Wir nutzen auch Searchmetrics, Google Analytics Daten und Daten der Google Search Console.

Beispiel Website Audit mit SEO-Scoring
Wie gut performt der Inhalt in Suchmaschinen? Beim Website-Audit wird Content vor einem anstehenden Relaunch anhand eines ausgeklügelten Punktesystems bewertet.

Quantitativer oder qualitativer Content-Audit – welcher eignet sich wofür?

Qualitativer Content-Audit 

Ein qualitativer Content-Audit bewertet die Qualität des Inhalts auf einer Website. Dazu zählen Kriterien wie Relevanz, Nützlichkeit, Nutzerfreundlichkeit, Aktualität und Markenkonformität. Ziele eines qualitativen Audits sind etwa:

  • Inhalt der Webseite optimieren:
    Indem Sie irrelevanten oder veralteten Inhalt entfernen, lenken Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Nutzerinnen und Nutzer auf die wichtigen Inhalte der Webseite. Das verbessert wiederum die Interaktion und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Leute länger auf der Seite bleiben oder eine gewünschte Handlung ausführen.
  • Markenbotschaft klarer kommunizieren:
    Eine prägnante Darstellung der Markenbotschaft auf der Webseite trägt dazu bei, das Vertrauen Ihrer Nutzerinnen und Nutzer in das Unternehmen zu stärken und das Image zu verbessern.
  • SEO-Probleme auf der Website identifizieren und beheben:Eine optimierte Webseite hilft, die Sichtbarkeit und das Ranking in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern. Dies wiederum kann den Traffic auf der Webseite erhöhen.

Quantitativer Content-Audit

Ein quantitativer Content-Audit analysiert Website-Daten, beispielsweise die Anzahl der Besucher, die Verweildauer auf der Website, die Absprungrate und die Anzahl der Seitenaufrufe. Er liefert Ihnen wertvolle Einblicke in das Verhalten Ihrer Nutzerinnen und Nutzer. Ziele eines quantitativen Audits sind etwa: 

  • Die Leistung der Webseite messen und verbessern:
    Durch die
    Analyse von Daten verstehen Unternehmen besser, wie Nutzerinnen und Nutzer mit ihrer Webseite interagieren und welche Bereiche der Webseite zu optimieren sind, um die Ziele des Unternehmens zu erreichen.
  • Die Zielgruppe besser verstehen:
    Durch die Analyse von Daten sehen Unternehmen, wer ihre Seite nutzt, woher die Personen kommen und welche Geräte sie verwenden. Diese Informationen helfen, die Webseite zu optimieren und auf die Bedürfnisse der Zielgruppe abzustimmen.
  • Entscheidungen im Hinblick auf das Marketingbudget treffen:
    Datenanalysen zeigen, welche Marketingaktivitäten die besten Ergebnisse liefern und welche Investitionen in zukünftige Kampagnen sich lohnen.
     
Illustration eines Webinars, das auf einem Laptop laeuft

Webinar: Vom kreativen Chaos zur strategischen Themenplanung

Eine Fülle an Themen und kreativen Ideen, aber zu wenig Budget und Ressourcen, um alle umzusetzen? Und zu wenig Know-how, um Ordnung ins kreative Chaos zu bringen? Kein Problem: In unserem Webinar zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Themen strategisch organisieren, bewerten und priorisieren. Damit Sie Ihre Ressourcen für diejenigen Inhalte einsetzen, die wirken. 

Jetzt anmelden






Fragen und Antworten zu Website-Audits

Wie viel kostet ein Website-Audit oder ein Content-Audit?

Hilft ein Website-Audit bei der Erstellung einer Website-Architektur? 

Hilft ein Website-Audit bei der SEO-Strategie?

Madlena Tsareva, Senior Consultant SEO & Analytics bei Redact

Brauchen Sie Unterstützung bei Ihrem Website-Audit?  

Madlena Tsareva, Senior Consultant SEO & Analytics, freut sich auf einen Austausch mit Ihnen! 

GUTE NACHRICHTEN!

Der Newsletter von Redact. Garantiert relevant.